Moses und der Schatten des 11. September - Webseite Christoph Kloft

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Moses und der Schatten des 11. September

Autoren > Christoph Kloft
Der 13-jährige Moses sucht seinen Vater. Er weiß nur, dass der die Familie früh verlassen hat. Er ahnt, dass sein Vater von einem Geheimnis umgeben ist, zumal seine Mutter stets abweisend und verärgert reagiert, wenn er sie auf ihn anspricht. Auf dem Dachboden fallen ihm Fotos in die Hände, die ihm verraten, dass sein Vater ein Araber sein muss. Jetzt ist Moses nicht mehr zu halten. Gemeinsam mit seinem neuen Freund Michel macht er sich auf die Suche. Sie lernen dabei neue Freunde kennen, die auch Freunde von Moses verschollenem Vater waren. Gemeinsam mit ihnen decken die Jungen Missverständnisse in der Vergangen­heit auf, die bis zu den Anschlägen vom 11. September 2001 zurückreichen. Moses weiß nun, dass sein Vater in größter Gefahr ist, doch er kann ihm nicht helfen. Dann kommt den beiden Freunden die rettende Idee: Sie müssen den amerikanischen Präsidenten treffen ... Der Autor nimmt die Leser mit auf eine spannende (Zeit-)Reise, an deren Ende nicht nur die Beharrlichkeit zweier Jungen belohnt, sondern auch ein Märchen Wirklichkeit wird.

Moses und der Schatten des 11. September
Edition Hamouda, Leipzig 2011.
298 Seiten, 14 x 19,5 cm, gebunden.
ISBN-13: 978-3940075529. 10,90 Euro.

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü